Qualifizierte Betreuung & Elf gute Gründe

Das beste Campkonzept bring wenig ohne die richtigen Trainer, die dieses mit Begeisterung und Leidenschaft an die Teilnehmer vermitteln. Wir legen daher sehr großen Wert auf die Qualifikation, Erfahrung und Bereitschaft unserer Betreuer, allen Kindern und Jugendlichen ein unvergessliches Fußballcamp zu ermöglichen.

Qualifizierte Betreuung ist das A und O

Wir sind uns unser großen Verantwortung bewusst, die sie uns im Rahmen der Ferienreise übertragen haben und gewährleisten eine sorgfältige und qualifizierte Betreuung Ihrer Kinder. So steht bei uns das Kind jederzeit im Mittelpunkt und unsere Betreuer sind rund um die Uhr für die Teilnehmer da.

Anforderungen und Qualifikation unserer Betreuer

Betreuungsqualität Trainerin und KindDer Trainer als Freund, Förderer und Pädagoge. Um den Teilnehmern an unseren Fußballcamps die bestmögliche Betreuung zu gewährleisten, erfolgt die Auswahl unseres Trainerteams mit großer Sorgfalt. Uns ist es immer wichtig, dass in allen Camps Trainer mit ausreichend Ferienfussball Camperfahrung vor Ort sind. Diese kennen nicht nur die Campabläufe und Gegebenheiten vor Ort, sondern sind auch mit den Sorgen und Problemen der Kinder und Jugendlichen vertraut.

Neue Trainer durchlaufen in unserer Fußballschule ein mehrstufiges Bewerbungsverfahren (schriftliche Bewerbung, Vorauswahl, Vorstellungsgespräch, individueller Bewertungsbogen). Unsere Trainer nehmen an internen Schulungen und Fortbildungen zu den unterschiedlichen Campangeboten und pädagogischen Inhalten teil. Unser besonderes Augenmerk liegt auf der Auswahl fachlich qualifizierter und pädagogisch geschulter Fußballtrainer.

Der Großteil unserer über 100 Betreuer durchläuft gerade ein sportwissenschaftliches Studium oder verfügt über vergleichbare pädagogische und fußballspezifische Qualifikationen. Selbstverständlich wird von allen Betreuern im Vorfeld ein polizeiliches Führungszeugnis verlangt. Alle Trainer haben einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. Ein Großteil besitzt zusätzlich einen DLRG-Rettungsschwimmschein. Das Mindestalter der Trainer beträgt 18 Jahre. Verantwortungsvolle Positionen wie Gruppen- oder Campleiter sind im Durchschnitt zwischen 23-30 Jahre alt und seit mehreren Jahren für uns tätig.

Intensive Betreuung auf und neben dem Fußballplatz

Trainer mit Spaß Selbstverständlich stehen unsere Trainer den Kindern Tag und Nacht bei Fragen oder Problemen jederzeit als Ansprechpartner zur Seite. Die Betreuer sind in unmittelbarer Nähe der Kinder und Jugendlichen untergebracht, so dass sie jederzeit erreichbar sind. Die Zimmer werden entsprechend gekennzeichnet. Der Betreuerschlüssel in unseren Camps liegt bei maximal 1 zu 10. Selbstverständlich sind bei den Mädchencamps weibliche Betreuerinnen dabei, um auf individuelle Sorgen und Nöte eingehen zu können. Die Betreuer der Englandfahrten kennen sich vor Ort aus, beherrschen die Sprache und sind vertraut mit landestypischen Gegebenheiten. Die gute Stimmung im Camp fängt beim Trainerteam an und so ist es wichtig das auch die Trainer immer mit Spaß bei der Sache sind.

Pressekonferenzen & Wohlfühl-Check

Junge WohlfühlfaktorIn allen Camps ist uns ein strukturierter, geregelter Tagesablauf wichtig, der den Kindern gleichzeitig Raum für Freizeit und Erholung bietet. Als Orientierungspunkte dienen die Mahlzeiten und tägliche Pressekonferenzen, bei denen Abläufe und Programmpunkte besprochen werden und Teilnehmer Feedback und Wünsche äußern können. An den ersten Camptagen führen wir mit jedem Teilnehmer einen „Wohlfühl-Check“ durch. Ziel ist es Sorgen und Probleme frühzeitig zu erläutern und sicherzustellen, dass sich alle Kinder im Camp wohlfühlen.

Reisenetz Zertifizierung

Ferienfußball wird regelmäßig durch das Deutsche Reisenetz geprüft und besitzt das Qualitätslabel als zertifizierter Anbieter von Kinder- und Jugendreisen. Das Siegel gilt als Nachweis für eine hohe Betreuungsqualität und die Erfüllung nötiger Sicherheitsstandards. Hier finden Sie die genauen Pürfungsanforderungen für die Reisenetz Zertifizierung.

Elf gute Gründe für unsere Fußballschule

11 Freunde FußballerWelche Gründe sprechen für ein Fußballcamp bei Ferienfussball? Wir haben 11 gute Gründe zusammengetragen, die Ihnen als Eltern zur Orientierung dienen sollen. Wenn beim Fußballspiel keine elf Spieler zur Verfügung stehen, sind die Aussichten des Teams auf Erfolg nur sehr gering. Die nachfolgenden 11 Gründe sollen bestätigen, dass Sie mit der Auswahl unserer Fußballschule auf das richtige Team gesetzt haben.

1. Pädagogisch und sportfachlich qualifizierte Trainer
Unser Trainerteam besteht ausschließlich aus Betreuern, die gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und die nötige Motivation und entsprechende Qualifikation auf und neben dem Fußballplatz mitbringen.

2. Transparenz unseres Angebotes
Sie können sich über den Ablauf, die Trainer und den Ort des Camps im Voraus informieren. Sie wissen somit, wem Sie Ihr Kind anvertrauen und was ihr Kinder erwarten wird.

3. Pädagogisches und inhaltliches Konzept
In unserer Arbeit achten wir nicht nur auf trainingsspezifische Inhalte, sondern vor allem auf ein gutes Sozialverhalten und legen Wert auf pädagogische Arbeit. Unsere Campregeln dienen dabei als Orientierung.

4. Rund 1.500 zufriedene Kinder im letzten Jahr
Rund 1.500 Kinder haben letztes Jahr an unseren Camps teilgenommen und wir haben viel positives Feedback erhalten. Die aktuellen Referenzen unserer Kunden finden Sie auch auf den jeweiligen Camp-Seiten.

5. Qualitätskontrolle & Innovationen
Wir kontrollieren und verbessern unsere Camps und Programminhalte regelmäßig. Wir freuen uns immer über Feedback und Verbesserungsvorschläge verfolgen das Ziel Kindern ein abwechslungsreiches und unvergessliches Programm zu bieten.

6. Viele Stammkunden
Wir haben eine sehr hohe Anzahl an „Stammspielern“, die schon seit Jahren immer wieder gerne zu uns kommen.

7. Kinder aus Deutschland und dem Ausland
Auch in diesem Jahr konnten wir wieder viele Nachwuchsspieler aus ganz Deutschland begrüßen. Auch Teilnehmer aus der Schweiz, Österreich, Luxemburg, Belgien, Portugal, Italien, Spanien, den USA, Thailand und vielen weiteren Ländern fanden den Weg zu uns und machten die Camps noch bunter.

8. Hervorragende Trainingsmöglichkeiten
Die Trainingsstätten liegen zumeist in unmittelbarer Nähe der Unterkünfte und sind fußläufig erreichbar. Wir legen Wert auf die Nutzung von Rasen- bzw. Kunstrasenplätzen sowie Sporthallen als Ausweichmöglichkeit.

9. Keine großen Namen, sondern hohe Qualität
Wir legen keinen Wert auf die Werbung mit berühmten Fußballgrößen. Wir wollen durch unsere Arbeit mit den Kindern und die Qualität unserer Camps überzeugen.

10. Ständige Erreichbarkeit unseres Teams
24 Stunden sind wir für Sie während der Fußballcamps erreichbar – um Sorgen zu nehmen und Sicherheit zu geben.

11. Spaß & Zusammenhalt
Neben einem professionellen Fußballtraining steht in den Ferien natürlich immer auch der Spaß und der Zusammenhalt als Gruppe im Vordergrund. Nur wer mit Spaß und Freude auf den Fußballplatz geht und als Team agiert wird am Ende auch Erfolg haben und sich gerne an die Zeit im Camp zurück erinnern.

Hier geht es weitere zu unseren Fußballcamps.